Wintermantel Sew Along – Teil 2: Stoff und Schnitt

Ei, ei, ei – so spät war ich wohl noch nie! Gehetzt reihe ich mich noch kurzfristig ein zum Wintermantel Sew Along.

Schuld war nämlich nur das Futter – aber von vorne:

Nachdem das Feedback so eindeutig ausfiel, war die Schnittentscheidung ein leichtes. Alle wollten Wanda, dann will ich Wanda auch!

wear-lemonade-wanda

Schnitt Wanda, via wearlemonade.com

Die Wahl des Oberstoffs war auch noch machbar. Erst schwebte mir ein glatter Loden in dunkelblau und bio vor. Der sich natürlich nicht fand. Mit einer Googlesuche kam ich dann über Umwege auf Walkstoffe Hartmann in Rosenheim. Die vertreiben Walkstoffe aus reiner Wolle (Schur- oder Merinowolle) aus Österreich und vor allem Italien – näher kam ich nicht an glatt, Wolle, bio und dunkelblau. Nachdem ich aus einer gigantischen Auswahl an Stoffmustern wählen konnte (die man sich für einen geringen Beitrag zusenden lassen kann), wurde es dann Walk, Wolle, semi-regional und dunkelblau – immerhin.

p1030713

Und dann kam das Futter. Mir war klar: Es muss irgendwas winddichtes sein. Und nicht zu schwer. Und dennoch hübsch. Und wenn möglich irgendwie halbwegs nachhaltig

Erst hatte ich überlegt nochmals mit Flanell zu füttern (so wie hier, das war echt ein voller Erfolg). Aber das Gewicht zusammen mit dem Gewicht des Walkstoffes wäre vermutlich überwältigend gewesen.

Dann dachte ich an Steppstoff. Aber alles was sich im örtlichen Stoffladen fand, sah gruselig minderwertig aus und war böses Polyester in Reinstform.

An diesem Punkt war ich jedoch längst bereit auch Kunstfaser in meine engere Auswahl zu nehmen, wenn die Funktionalität und Qualität mich überzeugten. Und das schaffte dann schließlich dieses Funktionsfutter.

futterlaminat-sympatex-wasserdicht-und-atmungsaktiv_71624_1

Futterlaminat SYMPATEX, via extremtextil.de

Winddicht, leicht, neutral und bluesign-zertifiziert (keine Schadstoffe im Endprodukt, keine Schadstoff-Belastung der Arbeiter während des Herstellungsprozesses, keine Umweltbelastung durch schadstoffbelastete Abwässer etc.) – so ein Futter ist sicherlich besser als kein Futter!

Bleibt nur noch zu hoffen, dass ich mit der Verarbeitung eines beschichteten Stoffes klar komme. Dunkel erinnere ich mich an die GoreTex-Überzüge, die ich während meiner Ausbildung in Massen (!) nähen musste – diese Erinnerung ist nicht eben geprägt von großer Freude am Arbeitsmaterial …

So mache ich mich also schon wieder auf die Suche: Nach Tipps zur Verarbeitung von Futterlaminat, der Herkunft meiner Stoffe und nach mehr Zeit zum Nähen.

Habt eine wunderbare Zeit bis zum nächsten Treffen!

PS: Ein bisschen erleichtert habe ich mir die Schnitt-Entscheidung – Es No. 1 bekommt jetzt einfach den Wind-und-Wetter-Parka für Kinder. Hoffentlich kann ich den beim nächsten Treffen schon zeigen …

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Wintermantel Sew Along – Teil 2: Stoff und Schnitt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s